Startseite > Aktuelles > Aktuelle Meldung

Neues EU-Erbrecht: Betroffen sind Rentner im Ausland

09.09.2015 15:34

Wer als Inländer überwiegend im EU-Ausland lebt, sollte sein Testament überprüfen lassen!

Wer in der Vergangenheit sein Testament gemacht hatte, konnte davon ausgehen, alles für den Todesfall geregelt zu haben. Wer seinen Lebensabend im Ausland verbringt, muss jetzt jedoch aufpassen: Nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung gilt bei Todesfällen nicht mehr automatisch das deutsche Heimat-Erbrecht, sondern vielmehr das Recht des letzten gewöhnlichen Aufenthalts.

Das kann zu bösen Überraschungen führen, denn das Erbrecht in anderen Ländern Europas weicht oftmals stark vom deutschen Recht ab. Wer auf „Nummer sicher“ gehen will, sollte seine letztwillige Verfügung  unbedingt überprüfen lassen und überlegen, in einem neuen Testament ausdrücklich die Anwendung des deutschen Erbrechts festzuschreiben.

Sollten sie die Deutsche Orchester-Stiftung in ihrer letztwilligen Verfügung bedacht haben oder noch bedenken wollen, stehen wir für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Zurück