Startseite > Aktuelles > Aktuelle Meldung

Jubiläum: 10 Jahre Deutsche Orchester-Stiftung

14.03.2015 17:22

Zehn Jahre im Dienst für die deutsche Musik- und Orchesterkultur

Happy Birthday! Freude junger Musiker/innen über unsere Unterstützung (JSO Lübeck)

Am 1. April 2015 feiert die Deutsche Orchester-Stiftung ihren 10. Geburtstag. Die Stiftung war zum 1. April 2005 von der DOV ursprünglich als nicht-rechtsfähige Treuhandstiftung mit einem Grundkapital von 50.000 Euro gegründet worden. Anlass für diesen Schritt war ein Erbvertrag: Der ehemalige Orchestermusiker Willy Werner Schulz und seine Ehefrau Brungard aus Erftstadt hatten im Jahr 2004 in einem notariellen Erbvertrag die DOV zur Alleinerbin ihres gesamten Vermögens eingesetzt.

Willy Werner Schulz war in seiner langen Karriere als Oboist bei der Staatskapelle Dresden, im Gürzenich-Orchester Köln, beim WDR Sinfonieorchester und im Bayreuther Festspielorchester tätig. Der Erbvertrag verfügte die Errichtung einer Stiftung und des „Werner-Schulz-Gedächtnisfonds“, mit der Auflage, „notleidende deutsche Orchestermusiker mit Hochschulabschluss“ zu unterstützen. Diese letztwillige Verfügung bildete die Basis für die Gründung der Deutschen Orchester-Stiftung.

2012 wurde durch ein weiteres Testament die Errichtung des "Werner-und-Gisela-Meyendorf-Gedächtnisfonds" verfügt. Durch weitere Zustiftungen, Erbschaften und Vermächtnisse ist das Stiftungsvermögen auf inzwischen über 900.000 Euro angewachsen.

 

Aus den regelmäßigen Vermögenserträgen, Mieteinnahmen und Spenden werden vor allem als kontinuierliche Projekte das Bundesjugendorchester, das Dirigentenforum, Musikvermittlungsprojekte des „netzwerk junge ohren“, die Schulmusiker-Plattform „Abenteuer Klassik“ und ausgewählte Einzelprojekte unterstützt. Auf dieser Webseite sind viele erfolgreiche Förderungen der vergangenen zehn Jahre dokumentiert.

 

Hinterbliebene von verstorbenen DOV-Mitgliedern, haben die Möglichkeit, in den „Förderkreis der Deutschen Orchester-Stiftung“ aufgenommen zu werden, wenn sie regelmäßige Spenden leisten und auch damit die Erinnerung an ihren Angehörige wachhalten wollen.

 

Das Kuratorium der Deutschen Orchester-Stiftung ist ehrenamtlich tätig. Ihm gehören an: Prof. Dr. Peter Ruzicka, Dr. Susanne Litzel, Dr. Holger Bentert, Hartmut Karmeier und Gerald Mertens. Zum 15. September 2014 wurde die Stiftung durch die Berliner Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz als rechtsfähige Stiftung anerkannt. Seit dem 1. Januar 2015 ist Andreas Bausdorf als neuer Geschäftsführer für die Weiterentwicklung der Stiftungsarbeit verantwortlich.

 

Wir freuen uns über ihre Unterstützung für unsere Zukunftsarbeit für die deutsche Orchester- und Musiklandschaft. Jeder Beitrag zählt!

Zurück